left_column_size: 3
right_column_size: 3

Büdchen, Beats und Bergbau-Mode – Urban Lifestyle made im Ruhrgebiet #2

Kategorien: Über Tage

Der Catwalk-Eroberer

Nirgendwo sonst in Deutschland treffen so viele unterschiedliche Charaktere auf so engem Raum aufeinander wie im Ruhrgebiet. Sie machen die Region zu dem, was sie ist: pulsierend, vielseitig und immer in Bewegung. In unserer Serie stellen wir euch vier von ihnen vor.

Im Freiraum in Gladbeck herrscht emsiges Treiben. Outfits werden anprobiert, Gesichter gepudert und Models ins rechte Licht gerückt. Mittendrin: Marcel Dzossou. Der Lockenkopf ist das Gesicht der Grubenhelden, präsentiert die Bergbau-Mode in Katalogen und auf Laufstegen – zuletzt auf der New York Fashion Week. Als Student im Bereich Kommunikation und Medienmanagement unterstützt er das Start-up zudem überall dort, wo er gebraucht wird. „Mode begleitet mich schon mein ganzes Leben. Ich habe schon für diverse Labels gemodelt, in einer Fashion Agentur gearbeitet und sogar meine Freundin bei einem Casting kennengelernt“, erzählt der 25-Jährige.

Das urbane Leben genießen

Marcel ist das einzige Mitglied bei den Grubenhelden, das keine Familie im Ruhrgebiet hat. Identifizieren kann er sich mit der Mode dennoch. „Schon als kleiner Junge habe ich viele Ausflüge in Landschaftspark Duisburg-Nord oder zur Zeche Zollverein gemacht. Außerdem mag ich die Region sehr. Man ist super schnell von einer coolen Stadt in der nächsten. Kann das urbane Leben genießen, aber auch in einer gewissen Anonymität verschwinden, wenn man möchte. Die Leute sind ehrlich und geradeheraus.“

Fashion und Fußball

Geradeheraus ist auch Marcel. Offen erzählt er von seiner Vergangenheit, in der nicht immer alles rund lief: Auf falsche Freunde und eine „Null-Bock-auf-Schule“-Einstellung folgte schnell der Abstieg zur Hauptschule. Es war aber nicht die Mode, die ihn wieder in die richtigen Bahnen gelenkt hat, sondern der Sport: „In einer Leichtathletik-AG habe ich gelernt, dass man hart an sich arbeiten muss, wenn man etwas erreichen will.“ Heute hat Marcel sein Sport-Abitur sowie eine abgeschlossene Ausbildung in der Tasche und ist Athletiktrainer der U17-Frauenfußballmannschaft bei Borussia Mönchengladbach. Das nächste Ziel hat er bereits vor Augen: „Irgendwann will ich eine Bundesligamannschaft betreuen. Aber zunächst konzentriere ich mich auf mein Studium und die Grubenhelden.“

Teil 1 unserer Serie findet ihr hier

Nach oben scrollen